Gebärde der Woche

Über unser Gebärdensystem: "Schau doch meine Hände an"

Seit ca. zwei Jahren verwenden wir in allen Klassen ein spezielles Gebärdensystem, das Handlungen mit einer bestimmten Gebärde verdeutlicht. Dieses Gebärdensystem nennt sich "Schau doch meine Hände an", wurde vom Bundesverband evangelische Behindertenhilfe erstellt und ist speziell für Menschen mit Behinderungen erarbeitet worden.

Diese handlungsbegleitenden Gebärden zu benutzen ist für unsere SchülerInnen nun schon zum Alltag geworden. Sie ermöglichen es einerseits den SchülerInnen, die nicht sprechen können, mit ihren Mitmenschen in Kontakt zu treten und Bedürfnisse zu äußern. Anderseits können SchülerInnen so lernen, ihre Sprache zu verbessern und ihren Wortschatz zu erweitern. 

Wir haben im letzten Schuljahr die "Gebärde der Woche" eingeführt und daher lernen die SchülerInnen und KollegInnen der Schule miteinander seitdem jede Woche eine neue Gebärde. So hat sich schon ein großer gemeinsamer Schatz an Worten angehäuft, der dazu beiträgt miteinander ins Gespräch zu kommen.

Im Zuge der Neugestaltung unserer Homepage haben wir im BeB, dem Bundesverband evangelische Behindertenhilfe einen Unterstützer unserer Idee gefunden. Der BeB gab uns sein OK, die Gebärdensammlung und damit die "Gebärde der Woche" auf dieser eigens dafür angelegten Seite benutzen zu dürfen. Die SchülerInnen und KollegInnen der Schule am Moortief möchten sich dafür herzlich bedanken.

Diese vom BeB erstellten und durch die Aktion Mensch und den Zieglerischen Anstalten unterstützte Gebärdensammlung finden wir klasse und möchten sie auch unbedingt weiterempfehlen als eine Möglichkeiten zur Kommunikationsförderung für Menschen mit Behinderung.